INITIATIVEN

Diese Seite kann von Mitgliedern genutzt werden, um beispielsweise für eine Initiative im Rahmen der Frauen- und Geschlechterforschung zu werben, sie vorzustellen etc.
Informationen senden Sie bitte an die Webmasterin Lisa Mense (lisa.mense@uni-due.de).

Initiative Care.Macht.Mehr

Auf der Website finden sich Informationen zu Aktivitäten rund um das Thema Care sowie das sog. Care-Manifest, das von inzwischen über 1200 Personen (viele davon Sektionsmitglieder) unterschrieben wurde.

Weitere Informationen

Publikationsankündigung Geschlecht in gesellschaftlichen Transformationsprozessen

Walgenbach, Katharina/Stach, Anna (Hrsg.):

Geschlecht in gesellschaftlichen Transformationsprozessen. Opladen: Budrich Verlag 2015.

Mit Beiträgen von Meike Baader, Regina Becker-Schmidt, Antke Engel, Sara Farris, Jeff Hearn, Susanne Maurer, Angela McRobbie, Barbara Rendtorff, Tove Soiland, Anna Stach, Christine Thon, Katharina Walgenbach.

Nähere Informationen

 

Überblick: Angriffe gegen Geschlechterforscher_innen und Sexualpädagog_innen und die Positionierungen von Fachgesellschaften

Nach dem ausgeschütteten Hass gegen Wissenschaftler_innen der Geschlechterforschung und der Sexualpädagogik ist eine breite Solidarität aufgekommen. Wissenschaftliche Fachgesellschaften (und zahlreiche weitere Akteur_innen) haben sich positioniert. Mittlerweile sind einige gute Übersichtsbeiträge über die Debatte erschienen. Die Webseite "Das Ende des Sex: Biologisches Geschlecht ist gemacht" gibt dazu einen Überblick.

Solidaritätserklärung

Die Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der DGS begrüßt die aktuelle Erklärung der DGS zu Hetzkampagnen gegen Wissenschaftler_innen aus dem Feld der Geschlechter-und Sexualitätsforschung und schließt sich dieser Stellungnahme an, auch weil einige ihrer Mitglieder in besonderer Weise betroffen sind.
http://www.soziologie.de/de/nc/aktuell/meldungen-archiv/einzelansicht/archive/2014/07/23/article/erklaerung-der-deutschen-gesellschaft-fuer-soziologie-dgs-zu-aktuellen-kampagnen-der-diskreditieru.html

Als Sektion setzen wir uns für eine vielstimmige Geschlechter- und Sexualitätsforschung ein, die Selbstverständlichkeiten irritiert und an gesellschaftlichen Machtverhältnissen rührt. Wir erklären ausdrücklich unsere Solidarität mit allen Wissenschaftler_innen, die sich derzeit rassistischen, homo- und transphoben und sexistischen Angriffen ausgesetzt sehen und treten ihrer Diffamierung entschieden und mit Nachdruck entgegen.

Der Sektionsrat
24.07.2014

Blog feministische Studien

Die Zeitschrift "feministische studien" hat einen Blog eingerichtet. "Im zweimonatigen Wechsel werfen Autor*innen-Duos ihren Blick auf die Welt und was sich in ihr ereignet und werden dies mit feministischem Sachverstand für uns analysieren und interpretieren", so die Einführung von Sabine Hark.